U1 Troststrasse - Offene Bauweise

Die offene Tunnelbauweise

Bei der offenen Bauweise treiben ein Bagger oder eine Fräse Schlitze in den Boden, die mit Beton ausgegossen werden. Diese bilden die späteren Seitenwände des U-Bahn-Tunnels. Darüber wird ein „Deckel“ gelegt und danach die Fahrbahn wiederhergestellt. Der oberirdische Verkehr kann wieder aufgenommen werden. Nur ein Zugang bleibt frei, aus dem das übrige Erdreich geholt wird. […]

weiterlesen

under construction

Baumethoden

Es gibt verschiedene Baumethoden für die U-Bahntunnels. Diese hängen davon ab, wie tief die Trasse liegt, durch welchen Boden sie führt und ab sich Gebäude an der Oberfläche befinden. Führt die Trasse in geringer Tiefe entlang einer Straße oder durch ein unbebautes Gebiet, dann kann direkt von oben in der „offenen Bauweise“ gearbeitet werden. Sie […]

weiterlesen

Wie baut man eine U-Bahn?

Wie ist eine dicht bebaute, historisch gewachsene Stadt und liegt auf geologisch komplexem Untergrund. Verschiedene Bodeninformationen überlagern einander. Die Donau und ihre Seitenarme sorgen für stark wasserführende Schichte. Die Errichtung der U-Bahn in Wien ist daher eine große Herausforderung für alle an der Planung und am Bau Beteiligten. Je nach Untergrundbeschaffenheit und Bebauung der Oberfläche […]

weiterlesen