Anzeige
WasserAuto24

Pläne für eine Wiener U-Bahn gab es bereits vor dem 1. Weltkrieg. Die beiden Weltkriege und Wirtschaftskrisen, aber auch die Sorge vor den Kosten angesichts einer schrumpfenden Stadt in der Nachkriegszeit verhinderten immer wieder die Realisierung.

Die Massenmotorisierung ließ den öffentlichen Verkehrs insgesamt wie ein Auslaufmodell aussehen. Erst in den 1960er-Jahren änderte sich diese Haltung.

1978 wurde die erste U-Bahnstrecke eröffnet: Die U1 vom Karlsplatz zum Reumannplatz. Bis 1982 war das Grundnetz von U1, U2 und U4 fertig, dann folgten drei weitere große Ausbaustufen.

Derzeit beträgt die Streckenlänge 78,5 Kilometer.

U1/U2/U4 Station Karlsplatz

Station Karlsplatz, Knotenpunkt der Linien U1, U2 und U4
pixabay.com

U1 Station Kaisermühlen

U1 Station Kaisermühlen – Vienna International Centre (VIC)
pixabay.com

Menü schließen

Willkommen beim Info-Blog über die Wiener U-Bahn. Diese Website nutzt Cookies Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen