Arbeitsvorbereitung durch Baufirma

Arbeitsvorbereitung durch Baufirma

  • Strukturieren der Planunterlagen
  • Aufstellen eines Zeitplanes (Netzplan) und Bauablaufplan
  • Erkundung über Zufahrtswege (Breite, Kurvenradius, Tragfähigkeit, Längsneigung)
  • Lagerplatzfrage lösen
  • Quartierfrage lösen
  • Installationen für Baustelle (Wasser, Strom, Telefon usw.)
  • Bei oberirdischen Arbeiten:
    • Klärung von Seitenentnahme bei Massenbedarf oder Deponie bei Massenüberschuss
    • Freimachung des Baufeldes (Rodung, Bäume fällen, Wurzelstöcke, Abbruch, Entsorgung, vorhandene Leitungen)
    • Ökologische Sicherungsarbeiten (Bäume, Biotope, Amphibien etc.)
  • Beschaffenheit der Zuschlagstoffe (Kies, Sand, Schotter) sowie der übrigen Baumaterialien (Bitumen, Zement usw.)
  • Abstecken der Achse
  • Einrichtung der Baustelle

Bauvorbereitung durch den Bauherren

Ausgangsbasis: genehmigtes Detailprojekt (UVP, Behördenverfahren)

  • Sicherung der Finanzierung (Budget)
  • Einlösung/Enteignung der benötigten Grundstücke
  • Ausschreibung des Bauloses
  • Ermittlung des Bestbieters
  • Vergabe an die bestbietende Baufirma
  • Personelle Festlegung der bauherrenseitigen Bauaufsicht