Ein Drittel der Fahrgäste ist auf fünf von insgesamt 179 Linien unterwegs: Auf der U6 und der U3, den Straßenbahnlinien 43 und 6 sowie der Buslinie 13A.

Gut ausgelastet sind auch die Linien U1, U4, 44 und 14A. Entsprechend stark frequentiert sind die Knotenpunkte Meidling, Schottentor, Hauptbahnhof und Stephansplatz.

Die Netzanalyse ergab für die geplante Linienführung von U2 und U5 eine Entlastung für das bestehende Netz. Auch Kapazitätsreserven für die Zukunft können geschaffen werden.

Bewertung: Ø 0 / 5. Anzahl Stimmen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.